Waldpädagogik im Waldkindergarten Holzkirchen


Unser pädagogisches Hauptanliegen ist es, die geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklungsprozesse von Kindern zwischen dem 2. und 7. Lebensjahr sinnvoll und respektvoll zu fördern und zu unterstützen.

Pädagogik ist unserer Meinung nach ein Respektieren von Lebensprozessen. Dies bedeutet ein ständiges Hinterfragen dessen, was jedes einzelne Kind jetzt, in der momentanen Entwicklungsstufe, braucht.

Kleine Kinder erleben ihre Umgebung noch anders; sie sind noch nicht mit den Unsicherheiten und Ängsten der Erwachsenen überfrachtet. Sie gehen mit völlig offenem Wesen und direkt auf Dinge zu, machen ganzheitliche und prägende Erfahrungen, wie sie später nie wieder möglich sein werden.

Hierin liegt eine große Chance! Draußen sein kann für sie wieder selbstverständlich und vertraut werden: durch das Spielen am Bach, die magische Anziehungskraft einer Regenpfütze oder das Klettern auf Baumstümpfen können ganz elementare Grundbedürfnisse ausgelebt werden. Pflanzen und Tiere, Erde und Wetter werden als Gegebenheiten erlebt, mit denen sie sich verbunden fühlen. Im Sinne Pestalozzis gesprochen kann so das frühzeitige Wecken der Liebe zu unseren Lebensgrundlagen zu einem später sensibleren Umgang mit der Natur grundlegend beitragen.